Hochzeiten

Mein Mann & ich wollten nicht kirchlich, sondern nämlich bloß standesamtlich den Bund der Ehe eingehen.
Zunächst mussten mein Mann & ich beide uns somit um ein Rendez-vous beim Standesamt kümmern; das war mit ist mit einer großen Menge an Arbeit verbunden. Wir wünschten uns auf alle Fälle an an einem Wochenende Ja-sagen, welches sich allerdings als äußerst beschwerlich herausstellen sollte, weil in den Monaten im Sommer verständlicherweise eine große Anzahl an Leuten um das Wochenende herum heiraten möchten. Schließlich erhielten wir dann noch das Datum, welcher uns zwei ziemlich zugesagt hat.
Mein Mann & ich hatten hierzu noch zahlreiche Anträge zu bearbeiten, welche uns beiden stellenweise wirklichen Kopfschmerz bereiteten.

Nach langem Suchen ,fanden wir einen perfekten Caterer und engagierten selbst noch ein paar unserer Freunde um an dem Grillbereich auszuhelfen. Ebenso alkoholische & nicht alkoholische Getränke sind vom Catering-Service gestellt worden und mein Mann und ich sind ziemlich verzückt gewesen von der gigantischen Auswahl an Cocktails sowie anderen Tränken, die der Cateringservice vorrätig gehabt hat.

Neben jenen streng genommen eindeutigen Plänen, existierten noch zahlreiche Kleinigkeiten, die mein Mann und ich zu überprüfen hatten. Unter anderem hatten mein Mann und ich determinieren zu determinieren, auf welche Weise der Hochzeitssaal geschmückt werden soll; logischerweise wieviele Personen wir empfangen wollen, außerdem wie unsere Einladungskarten aussehen sollen und schließlich was alles außer Speis, Getränken und Tanz bei des Hochzeitsfest geschehen sollte. Und dies war ziemlich viel. Trotzdem hat es sich schließlich zu einem unvergesslichen Abend entwickelt, den selbstverständlich mein Mann und ich allerdings auch keiner der zahlreichen Gäste so rasch aus dem Gedächtnis verlieren wird.

Eine Heiratsfeier sollte rechtzeitig geplant werden, da ein Paar viel mehr beachten muss als man sich denkt.

Bei der Hochzeitsfeier sollte es selbstverständlich auch coole Musik geben & da wir auch in diesem Bereich unsere ganz eigenen Präferenzen besaßen, suchten mein Mann und ich uns einen bekannten DJ aus, welcher ziemlich exakt unsere Geschmacksrichtung trifft und ebenfalls für Anregungen immerzu offen ist. Abgesehen von dem DJ, welcher aber erst später spielen sollte, wünschten wir uns zusätzlich eine Live-Band.

Am Elementarsten war für uns jedoch nicht die standesamtliche Heirat, sondern nämlich die Feier danach. Mein Mann und ich wünschten ein wirklich großes Fest mit jeder Menge Gästen zelebrieren, was uns fortwährend als ein positives Erlebnis im Gedächtnis verweilt.

Ich habe meine eigene Hochzeit 2012 sowie hab die Planung in etwa vier Monate im Vorfeld & dadurch ehrlich gesagt viel zu spät begonnen. Wir haben ganz einfach nicht daran gedacht, welche Mengen an Planungspunkten es zu überprüfen gibt, allerdings nach dieser sehr nervenzehrenden Zeit, hatten wir dennoch ein einzigartiges Fest.

Ich kann vielleicht bereits vorwegnehmen, dass Hochzeitsfeier im Nachhinein auf alle Fälle exakt das wurde, was wir wollten.
Mein Mann und ich wollten eine Location mieten, welche ebenso in einem Raum als ebenso im Freien die Möglichkeit bietet, sich zu beschäftigen. Weil wir in der Hansestadt & folglich in der Nähe des Elbstrands wohnen, wünschten wir unsauf alle Fälle die Nähe zu dem Wasser & entschlossen wir beide nach einigem hin und her für eine schöne Location mit Hafenblick sowie genug Platz in dem Innensaal wegen möglichem Regen bzw. zum Tanzen.

Die Eventlocation war echt ein Knaller & mein Mann und ich sind den Besitzern bis heute ziemlich dankbar für die tatkräftige Hilfe.
Um den Cateringservice kümmerten wir uns allerdings selbst, da wir in diesem Fall sehr eigene Ansprüche aufwiesen & ebenso eine große Grillplatte inklusive reichlich Fleisch als ebenfalls ein Buffet mit veganen Gerichten bereitstehen sollte.