Antennen

Der Einbau:
Für hochwertige Routerarten lässt sich eine „klassische Antenne“ leicht abschrauben und für eine Neue ersetzen. Verhindern Sie es, die Antenne mit einem zusätzlichen Kabel abzustützen; der durch dieses Kabel entstehende Signalstärke-Verlust verbietet eine Leistungssteigerung und nichts verändert sich. Es könnte auch erforderlich sein, den Router abzumontieren, um die brandneue Antenne an ein Kabeldraht der Bestehenden anzuschließen. Suchen Sie im Internet idealerweise nach einer eigenen Gebrauchsanleitung für Ihr Routermodell.

Jeder Mensch hat sich ohne Zweifel schon mal über die Leistungsfähigkeit des WLAN-Modems bzw. der FRITZ!Box aufgeregt. Die meisten Router haben eine – manche Modelle ebenfalls mehr als zwei – Rundstrahl-Antenne. Jene serienmäßig in WLAN-Modems montierten Rundstrahlantennen besitzen meistens eine ausgesprochen schwache Leistung & könnten aufgrund dessen so gesehen niemals ein ganzes Haus, Arbeitszimmer bzw. weiteres Gemäuer abdecken. Es existiert stets den Punkt, an dem der WLAN- Begrüßung fast nicht gegeben ist.

Die Wahl der Antenne
Es wird zwischen drei Modellen von Antenne differenziert; Rundstrahl-Antennen, wie diese in Routern in Serie verbaut werden, Sektorantennen sowie Richtstrahl-Antennen. Die einzigen Differenzen wären die Signalöffnungswinkel, die schwanken. Richtstrahlantennen können zu einer bestimmten Richtung ausgerichtet und besitzen eine ziemlich hohe Spannweite, welche je nach Systemkonfiguration sogar über mehrere Km gehen könnte. Allerdings ist der Einflussbereich blöderweise nur ein äußerst kleiner, sodass jene Antennen-Art praktisch bloß eingesetzt wird, falls Sie ein Signal für eine tatsächlich große Entfernung überleiten lassen wollen. Diese Anwendung wird ebenfalls als „Bridging“ bezeichnet. Dies wäre aber für den Normalverbraucher nicht von Bedeutung: der wäre nämlich bereits mit der Rundstrahl-Antenne zufrieden. Diese besitzen den größten Signalöffnungswinkel & steigern leicht die Sendeleistungsfähigkeiten ; & dies in alle Richtungen.

Der Schwachpunkt der meisten WiFi Modems wäre die Antenne, diese ist zu leistungsarm. Das heißt, sie brauchen eine bessere Antenne. Aber welche? Und auf welche Weise bringt jemand jene an?

Mit welchen für Kosten ist eine solche Montage verbunden?
Einfache WLAN-Antennen gibt es im Internet bereits für weniger als zehn € zu kaufen. Je nach Wunsch können die Kosten für solch eine Antenne natürlich äußerst hoch steigen, aber die allerwenigsten bedürfen ein Richtantennenset im Wert von mehr als 100 €. Sprich, überwiegend kostet so eine Umrüstüng weniger als 20 € & eine Viertelstunde Ihrer Zeit. Und dafür kriegen Sie letztendlich die begehrte Sendeleistung des Wireless Lan Netzes.

Mittendrin gibt es ebenfalls die Sektor-Antenne, welche bezüglich Ihres Signalöffnungswinkels in der Mitte anzusiedeln wäre. Sie ist besonders bei großflächigen WiFi Netzwerken angebracht wie beispielsweise auf Campingplätzen. Wenn Sie ein weitreichendes Gebiet mitsamt der kabellosen Internetanbindung versorgen möchten ist diese Antennenart am passendsten; vorzugsweise gleich mehrere, um eine vollständige Absicherung zu bekommen.

Für welche Person rentiert sich eine Montage der WLAN Antenne?
Für jeden, der feststellt, dass ein eigener WLAN Router nicht jedweden Bereich einer Wohnung, des Hauses bzw. möglicherweise sogar des Gartens erreicht. Ein Vorzug gegenüber eines Wireless Lan-Repeaters ist klar: Die Wireless Lan Antenne optimiert tatsächlich wirksam jene Signalstärke, wogegen ein Signal Verstärker jenes Zeichen speichert und abermals abgibt, was die Reduzierung der Leistungsbandbreite zur Folge hat.
Jene Antenne ist darüber hinaus facettenreich einsetzbar: mit einem passenden Antennenkabel können sie mittels besonders geschützter Outdoorantennen ebenfalls den Gartenbereich, Balkonbereich beziehungsweise Terasse mit einem stetigen, weiteichenden WiFi Netz versorgen.